Beispielanträge

Beispiel 1: Weniger Parkflächen – mehr Lebensqualität!

https://www.greencity.de/weniger-parkflaechen-mehr-lebensqualitaet/

Parkingday

von Ludwig-Kuchinke

Betreff:
Schrittweise Reduzierung der Parkplätze jährlich um 2 %

Antrag:
Die Anzahl der Stellplätze für Kraftfahrzeuge (Kfz), also Personenkraftwagen (PKW) und Lastkraftwagen (LKW) im öffentlichen Raum soll im <..>. Stadtbezirk ab sofort schrittweise um 2 Prozent pro Jahr reduziert werden.

Die dadurch freigewordenen Flächen sollen zugunsten nachhaltigerer Nutzungsmöglichkeiten zur Verfügung gestellt werden. Dazu gehören Flächen für den Umweltverbund (Fuß- und Radverkehr, sowie den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV)), Grünflächen/Bäume, Freizeit- und Wohnraum, urbane Gartenparzellen.

Somit würden neue Flächen für mehr Lebensraum im Stadtbezirk zur Verfügung stehen, welche allen Bewohnern und nicht nur den Autobesitzern zu Gute kommen. Dieser Ansatz ist folglich nicht nur im Sinne einer Verkehrswende, die durch die Stellplatzreduktion forciert wird, sondern auch einer gerechteren Flächenverteilung im Stadtbezirk.

Vorlage von:   ogo Green City Der Verein

Email-Adressaten in Kopie/CC an

https://www.adfc-muenchen.de/Beispiel 2: Fahrradabstellplätze an U-Bahnhöfen

BA-Antrag per E-Mail:

Betreff: Fahrradabstellplätze an U-Bahnhöfen

An: bag-sued.dir@muenchen.de
Kopie: verkehr@adfc-muenchen.de ; radverkehr@muenchen.de

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir bitten die Stadtverwaltung München mehr für die Fahrrad-Abstellanlagen an den U-Bahnhöfen zu unternehmen.
Nachdem die Förderung des Fahrradverkehrs und des ÖPNV ein Ziel der Stadtverwaltung ist, besteht hier höchster Handlungsbedarf. Die Gehsteige quellen über vor abgestellten Fahrrädern.

In dem anliegenden Beispiel könnte man die PKW Stellplätze zu Fahrradstellplätzen umwandeln.  Auch in den Nebenstraßen könnten PKW-Parkplätze zu Radstellplätzen umgewandelt werden. Das gilt für alle U-Bahnstationen.

Die Anwohner wären zutiefst dankbar, weil die KFZ-Pendler nur Lärm- und Abgase verursachen.

Danke

Mit freundlichen Grüßen
Cornelia Feyer

Anregungen

Viele Anregungen findet Ihr im Beitrag von Johannes Schürmann: „Infrastrukturverbesserungen müssen nicht teuer sein

Anleitung

Wenn Ihr eine Idee habt, beschreiben wir auf unserer Seite  BA-Anträge selbstgemacht wie Ihr einen Antrag bei Eurem Bezirksausschuss oder in der jährlichen Bezirksversammlung einreichen könnt.